Wir verwenden Cookies

Wir setzen auf dieser Webseite Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Information dazu, wie wir Cookies einsetzen, und wie Sie die Voreinstellungen verändern können:

PI NOT NOIR Blanc de Noirs, VdP Nordwestschweiz, Siebe Dupf Kellerei

3063316
CHF 23.50
inkl. MWST zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Land: Schweiz
Region:
Baselland
Jahrgang: 2020
Produzent:   
Siebe Dupf Kellerei
Volumen: 12.5 %
Kategorie: Weissweine
Abfüllung: 75cl

Traubensorten:

100% Pinot Noir

Vinifikation

Der „Bilderbuch-Jahrgang? 2015 hat die Siebe Dupf bewogen, eine neue Wein-Linie zu kreieren, welche etwas moderner, frecher und einfach anders sein soll. So haben wir erstmals einen Weisswein im Holz ausgebaut und einen Rotwein mit getrockneten Trauben gekeltert. Der Pi Not Noir und der Rhy Passo waren geboren… Der erste Jahrgang war innert Wochen ausverkauft und mit dem zweiten Jahrgang 2016 wurden leichte Anpassungen bei der Kelterung sowie im Ausbau vorgenommen um dem Wein noch mehr Finesse zu verleihen.
Der Pi Not Noir besteht aus weiss gekelterten Pinot Noir-Trauben aus den besten Lagen unserer Region. Nach der sorgfältigen Handlese wurden die Trauben sofort in Liestal gepresst, um aus den Pinot Noir Trauben einen Weisswein zu produzieren. Die Vergärung wie auch der Ausbau erfolgte in drei 400-Liter Eichenholzfässern aus dem Burgund (30% Neuholzanteil) und einem 900-Liter-Riesling-Fuder (1-jährig). Der Pi Not Noir reift für 11 Monate auf der vollen Hefe, bevor er abgezogen, leicht filtriert und abgefüllt wird.

Charakter

Der Pi Not Noir besticht mit einer wunderbaren Aromatik nach reifem Steinobst, floralen Akzenten, einer leichten Hefenote und einem dezenten Anflug von Eichenholz. Am Gaumen ist er körperreich, mit viel Frucht, leichter Röstaromatik und einer rassigen Säurestruktur. Der Abgang ist lang anhaltend mit einem tollen Frucht-Säurespiel. Ein ganz spezieller Vertreter unserer Region.

Konsumhinweis

zu kräftigen Vorspeisen, Fischgerichte, leichten Fleischgerichten, Baselbieter Spezialitäten, kalten Plättli, Käsevariationen oder einfach so